Sonderregelung Unfall - Rallye-Funk Website

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonderregelung Unfall

Sportwart > Rallye Kurzschulung

Sonderregelung bei schweren Unfall - Sicherheitshinweis
Da bei Rallye-Veranstaltungen die Strecken- bzw. Funkposten oft nicht in Sichtweite zueinander platziert sind, sind Maßnahmen notwendig, die jedem verunfallten Fahrzeug schnellstmögliche Hilfe gewährleistet.
Jedes Fahrzeugteam hat ein Bordbuch mitzuführen, das die notwendigen Streckeninformationen beinhaltet. Das Bordbuch muss, vorzugsweise auf der Rückseite, ein Rotes Kreuz oder „SOS„ und ein grünes „OK„- Zeichen im Format DIN A4 (eventuell gefaltet) enthalten.
Wenn ein „Rotes Kreuz„ („SOS„)-Schild gezeigt wird, ist es für nachfolgende Teilnehmer (Bewerber) zwingend vorgeschrieben, anzuhalten und dem um Hilfe bittenden Team zu helfen. Der Bewerber ist dafür verantwortlich, dem Verletzten zu helfen und sicherzustellen, dass die Sicherheitsdienste so schnell wie möglich mobilisiert werden. Das zuerst an der Unfallstelle ankommende Team muss anhalten und das nachfolgende Fahrzeug über alle Einzelheiten informieren.
Das nachfolgende Fahrzeug muss die folgenden Informationen zu dem nächsten Funkposten mitnehmen, der weitere Maßnahmen einzuleiten hat:
- Startnummer des betreffenden Teams,
- sind Teammitglieder oder Zuschauer verletzt, wenn ja, wie viele,
- sind Teammitglieder oder Zuschauer innerhalb oder außerhalb des Fahrzeuges  eingeklemmt,
- Unfallort, d.h. das am nächsten gelegene Bordbuchzeichen, Postennummer oder  Kilometrierungspunkt,
- jede weitere wichtige Information, z.B. Feuer, Wasser, usw.

Diese Informationen hat der Funkposten unverzüglich und exakt an die Rallyeleitung weiterzuleiten.
Die weiteren nachfolgenden Fahrzeuge müssen anhalten, wenn das „Rote Kreuz„ („SOS„)-Schild gezeigt wird.
Alle in der Wertungsprüfung/Sonderprüfung anhaltenden Fahrzeuge müssen ihr rotes Warndreieck mindestens 50 m hinter dem liegen gebliebenen Fahrzeug aufstellen, auch wenn dieses neben der Straße liegt.
Wenn das grüne „OK„- Zeichen gezeigt wird, ist die Gefahrensituation entsprechend der beschriebenen Flaggenzeichen abzusichern. In diesem Falle können weitere Wettbewerbsfahrzeuge passieren.
Wichtig: Jede Zuwiderhandlung gegen o.a. Vorschriften ist unverzüglich an die Rallyeleitung zu melden. Zusätzlich ist über jeden Zwischenfall ein schriftlicher Meldebericht zu verfassen.
Machen sie bitte von Ihrer Schweigepflicht gebraucht, besonderst gegen Presse und Polizei, der Veranstalter wird alle notwendigen Informationen nach Notwendigkeit bekannt geben.

Rallye-Funk Webseite

Counter.vc

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü